Blog

  • CONTABILIDAD INTERNACIONAL, ESPAÑA — ICAC: Proyecto de Resolución sobre instrumentos financieros
  • El pasado mes de abril, el ICAC publicó el proyecto de resolución sobre presentación de instrumentos financieros y otros aspectos contables relacionados con la regulación mercantil de las sociedades de capital, con el objetivo de desarrollar los criterios de presentación en el balance de los instrumentos financieros (acciones, participaciones, obligaciones, etc.) en sintonía con la Norma Internacional de Contabilidad 32 (Instrumentos Financieros: Presentación e Información a Revelar) adoptada por la UE. Adicionalmente, en dicha resolución, se aclaran numerosas implicaciones contables de la regulación mercantil de las sociedades de capital. [mehr …] (04.07.2018)
  • Ruhestand in Spanien: Haben Geschäftsführer die gleichen Ansprüche auf Altersteilzeitrente wie Arbeitnehmer?
  • Grundsätzlich ja, wenn sie als Geschäftsführer im assimilierten System der spanischen Sozialversicherung gemeldet waren und eine Mindestversicherungszeit von 15 Jahren nachweisen können. Voraussetzung für die Beitragspflicht im assimilierten System ist jedoch, dass der Geschäftsführer (sog. administrador) mit seiner Beteiligung am Unternehmen keine „effektive Kontrolle“ darüber ausüben kann. Hierfür bedarf es einer Beteiligung von weniger als 25 % am Gesellschaftskapital. Des weiteren ist eine vergütete Leitungstätigkeit und nicht nur das bloße Innehaben der handelsrechtlichen Position des Geschäftsführers notwendig. Ist dies der Fall, hat ein Geschäftsführer nach spanischem Recht die gleichen Ansprüche auf Altersteilzeit, wie ein gewöhnlicher Arbeitnehmer. [mehr …] (01.02.2018)
  • Modificaciones importantes de las arras en los contratos de compraventa de vivienda en la legislación catalana a considerar por los consumidores
  • El 1 de Enero de 2018 ha entrado en vigor la Ley 3/2017, de 15 de febrero, del libro sexto del Código civil de Cataluña, relativo a las obligaciones y los contratos con importantes modificaciones para la compraventa de vivienda posterior a su entrada en vigor. [mehr …] (24.01.2018)
  • Neues spanisches Datenschutzgesetz — Auswirkungen auf arbeitsrechtliche Beziehungen ab dem 25.05.2018
  • Nach Umsetzung der Vorgaben der europäischen Verordnung 2016/679 vom 27. April 2016 steckt das neue spanische Datensschutzgesetz (sog. Reglamento de Protección de Datos) zwar noch im Entwurf. Doch es zeichnet sich bereits jetzt ab, dass die Unternehmen und speziell die Personalabteilungen sich bereits jetzt auf die Änderungen einstellen sollten, die ab dem 25. Mai 2018 in Spanien in Kraft treten: [mehr …] (17.01.2018)
  • Einladung zum Vortrag in Stuttgart: Personalberatung und Vertragsgestaltung für Fach- und Führungskräfte in Spanien
  • [mehr …] (04.01.2018)
  • Spanisches Arbeitsrecht: Spezialregelungen Arbeitszeit für Parlamentswahl Katalonien am 21.12.2017 (Werktag)
  • Unternehmen mit wahlberechtigten Mitarbeitern für die Parlamentswahl der autonomen Gemeinschaft Kataloniens müssen die Sonderbestimmungen für die Wahrnehmung des Wahlrechts berücksichtigen. [mehr …] (14.12.2017)
  • Fachkräftemarkt Katalonien — Vertragsschluss mit Fach- und Führungskräften nach spanischem Recht
  • Die Faktoren für die Entscheidung einer Investition im Ausland haben sich aufgrund des in Europa vorherrschenden Fachkräftemangels stark verändert. So steht heute bei vielen Unternehmen in Bezug auf die Standortfrage im Vordergrund: [mehr …] (05.12.2017)
  • Einladung zum Vortrag: Personalberatung und Vertragsgestaltung für Fach- und Führungskräfte in Spanien
  • [mehr …] (22.11.2017)
  • Unterschied zwischen Verlegung des Gesellschaftssitzes und der Arbeitsstätte spanischer Kapitalgesellschaften und arbeitsrechtliche Konsequenzen
  • Aufgrund der gehäuften Anfragen möchten wir Ihnen im Nachfolgenden die Unterschiede zwischen der Verlegung eines Gesellschaftssitzes einer spanischen Kapitalgesellschaft nach Handelsrecht und der Verlegung einer Arbeitsstätte erläutern und Ihnen die arbeitsrechtlichen Konsequenzen nach spanischem Recht aufzeigen. [mehr …] (02.11.2017)
  • Arbeitsrechtliche Auswirkungen des Generalstreiks vom 03.10.17 in Katalonien
  • Für den am 03.10.17 in Katalonien ausgerufenen Generalstreik (sog. Paro General) gibt es im spanischen Arbeitsrecht keine Grundlage. Das allgemeine Streikrecht kann daher nicht angewendet werden.

    [mehr …] (03.10.2017)

  • Brauchen wir einen Ehevertrag?
  • Trotz der unverändert hohen Scheidungsraten stellen sich nur wenige Paare vor ihrer Heirat die Frage, ob sie einen Ehevertrag schließen sollen, um hiermit einen Rosenkrieg zu vermeiden, sollte ihre Ehe doch vor dem Scheidungsrichter enden. Zwar sorgen die gesetzlichen Regelungen in den meisten Fällen für einen gerechten Ausgleich im Falle der Scheidung. In manchen Fällen ist ein Ehevertrag jedoch ratsam und schützt vor unliebsamen Überraschungen.

    [mehr …] (27.09.2017)

  • Spanisches Arbeitsrecht – Personalmanagement: Zulässige Fragen im Bewerbungsgespräch
  • Abstract: Any questions that reveal gender, age, race, national origin, regional, marital status and/or sexual orientation are off limits during job interviews. Spanish Authorities will fine this as a serious act of gender discrimination. [mehr …] (19.07.2017)
  • Spanisches Arbeitsrecht: Scheinselbständig oder “TRADE”? — Der wirtschaftlich abhängige, selbständige Mitarbeiter
  • Abstract: ”TRADE“ - Special figure of freelancer according Spanish labor law rules

    TRADE means economically dependent freelancer of a company or private person. The TRADE is entitled to interrupt the contract in the event of certain reasons, regulated by law. These reasons don`t entitle the company to terminate the contract, otherwise the company will be liable for damages. However, the TRADE has to prove the cause of the interruption. A termination of the contract is only justified if the company can prove a damage due to the interruption of the contract. During interruption of contract, contract obligation are suspended. [mehr …] (27.06.2017)

  • Call for Papers: ADR Days Barcelona 2017
  • DIS: Alternative Dispute Resolution (ADR) Days in Barcelona 2017 Construction / EPC • Industry 4.0 - IoT / Automotive • BioTech • Family Business November 17, 2017 – Universitat Pompeu Fabra - Barcelona

    Our bilingual 2017 Annual Event in Spanish and English will take place on November 17, 2017 in Barcelona, under the auspices of the University of Pompeu Fabra, Faculty of Law; Organisation and Steering Committee: Dr. Carlos Gómez Ligüerre, UPF, Dr. Jochen Beckmann, Voelker Barcelona.

    The 2017 Annual Event’s theme will be

    Proceedings, Legal Methodology and Costs of ADR (mediation / arbitration) according to DIS Rules; ADR referring to business sectors Construction / EPC, Industry 4.0 - IoT / Automotive, BioTech and Family Business

    Registration and registration fees will be announced at a later date. Special prices for students and sponsors will be provided. [mehr …] (20.06.2017)

  • Buenas noticias para los acreedores (y mala para los deudores)!
  • Las cuentas bancarias de los deudores en el extranjero ya no están a salvo. Desde el 18.01.2017 las empresas pueden solicitar el embargo de las cuentas bancarias del deudor en otro Estado Miembro.

    Así lo establece la OERC, La Orden Europea de Retención de Cuentas, (Reglamento (EU) nº 655/2014) que ha entrado en vigor el 18.01.2017 y permite el embargo de las cuentas bancarias del deudor en otro Estado Miembro ya sea como medida judicial cautelar o como medida ejecutiva.

    Estas medidas se podrán tomar en el ámbito civil y mercantil.

    Como cualquier nuevo sistema a establecer, también supone un nuevo reto para los Juzgados, que esperemos sean rápidos en su implantación.

    Para más detalle pueden visitar: http://www.boe.es/doue/2014/189/L00059-00092.pdf (03.02.2017)

  • Older blog entries...